Program Information

Der Master-Studiengang Economics, Finance, and Philosophy (EFP) ist ein interdisziplinär angelegter, forschungsorientierter Studiengang, der Absolventen von Bachelor-Studiengängen u.a. aus den Fächern Volkswirtschaftslehre, Philosophie, Betriebswirtschaftslehre, Wirtschaft und Recht, Wirtschaftsinformatik und Mathematik ein innovatives Studienangebot bietet. Zielsetzung ist es durch ein breites Veranstaltungsangebot den Studierenden Fachkompetenz, Kreativität, Lernkompetenz, Urteilskraft und Systemverständnis zu vermitteln.

Die Studierenden werden aufgrund der forschungsorientierten Ausrichtung des Master-Studiengangs zu selbständiger wissenschaftlicher Arbeit befähigt. Die Studierenden erwerben eine fundierte wissenschaftliche Ausbildung, wobei ihnen durch die interdisziplinäre Konstruktion des Studiengangs der Zugang zu neuen Wissensgebieten eröffnet wird. Dadurch wird eine Offenheit zu anderen Fachkulturen und Wissensgebiete gestärkt. Ferner werden die Studierenden in die Lage versetzt, Fragestellungen und Probleme unter Zuhilfenahme von Methoden aus verschiedenen wissenschaftlichen Disziplinen kreativ und innovativ zu analysieren. Daher können Absolventen des Studiengangs in ihrem weiteren beruflichen Werdegang Führungsaufgaben in vielen Bereichen übernehmen.

Der Master-Studiengang Economics, Finance, and Philosophy wird nach einer Regelstudienzeit von zwei Jahren (vier Semestern) mit dem Hochschulgrad "Master of Science (M.Sc.)" abgeschlossen. Er setzt ein erfolgreich absolviertes Bachelor-Studium in einer wirtschafts- oder sozialwissenschaftlichen, philosophischen oder mathematisch-naturwissenschaftlichen Fachrichtung voraus. Selbst Studierende, die keine Vorkenntnisse in den Wirtschaftswissenschaften oder der Philosophie haben, sind also prinzipiell willkommen. Allerdings sind alle drei Bereiche des Studiengangs anspruchsvoll. Wer in einem der drei Bereiche keine Vorkenntnisse hat, wird sich also für den Erfolg in jenem Bereich besonders ins Zeug legen müssen. Dies kann teils in eigens dafür eingerichteten Brückenkursen stattfinden oder, beispielsweise in der Praktischen Philosophie oder der Wissenschaftstheorie, auch im Besuch von Lehrveranstaltungen, die über die curricular vorgeschriebenen und anrechenbaren hinausgehen.

Die Absolventen des Master-Studiengangs EFP eröffnen sich exzellente Berufsaussichten. Sie können Führungsaufgaben in Kammern, Verbänden, Forschungsinstituten und Internationalen Organisationen (IWF, Weltbank, Zentralbanken) übernehmen. Auch eröffnen sich interessante Berufschancen in der öffentlichen Verwaltung (Kommunen, Länder, Bund). Ferner können die Absolventen Führungsverantwortung übernehmen in den Bereichen strategische Unternehmensplanung, Finanz-, Portfolio- und Risikomanagement sowie Marktforschung und Wettbewerbsanalysen. Aufgrund des interdisziplinären Charakters des Studiengangs eröffnen sich weitere Berufsfelder in den Bereichen Medien, Publizistik und Stiftungen. Darüber hinaus ist es den Absolventen des Masterstudiengangs möglich, eine Forschungstätigkeit in der Wirtschaft anzustreben.